TRIO 8°
Neubauprojekt in Heidelberg-Rohrbach
TRIO 8°
Neubauprojekt in Heidelberg-Rohrbach
TRIO 8°
Neubauprojekt in Heidelberg-Rohrbach
TRIO 8°
Neubauprojekt in Heidelberg-Rohrbach
TRIO 8°
Neubauprojekt in Heidelberg-Rohrbach

Projektdetails

LAGE
Felix-Wankel-Straße, 69126 Heidelberg-Rohrbach

PROJEKT
53 Neubau-Eigentumswohnungen und 92 Tiefgaragenstellplätze

WOHNUNGSGRÖSSEN
2- bis 5-Zimmer von 50 bis 180 m² Wohnfläche    

ARCHITEKTEN
ap88 Architekten Partnerschaft mbB, Heidelberg

FREIRAUMPLANUNG
Projektbüro Stadtlandschaft GbR Riedel/von Reuss, Kassel

FERTIGSTELLUNG
Frühjahr 2022

STANDORT IMPRESSIONEN

Standort

Als Stadt der Wissenschaft, Forschung und Kultur hat Heidelberg einen großen Namen und gilt als Stadt mit besten Zukunftschancen. Die Stadt ist besonders attraktiv für Familien, Studierende, Kreative und Unternehmer, die nicht zuletzt die hohe Lebensqualität besonders schätzen. Rund 98 Prozent der Bewohner fühlen sich in ihrer Stadt wohl – ein in Deutschland einmaliger Wert. Kein Wunder, dass vor diesem Hintergrund Heidelberg auch zu den begehrtesten Wohnstandorten zählt. Die Nachfrage übersteigt schon seit Jahrzehnten das meist überschaubare Angebot an Wohnungen. 

Dabei hat Heidelberg in den vergangenen Jahren auch auf diesem Sektor eine enorme Entwicklung erfahren. Nicht zuletzt durch den neuen Stadtteil „Bahnstadt“ ist die Einwohnerzahl auf 160.000 gestiegen und durch die aktuelle Entwicklung der Konversionsflächen wird sie noch weiter anwachsen.

Doch viele Wohnungssuchende werden auf den neu konzipierten Flächen nicht fündig und möchten lieber in gewachsenen Strukturen leben. In diesen Gegenden, die den eigentlichen Reiz von Heidelberg ausmachen, ist das Angebot allerdings sehr gering. Entsprechende Nischen ausfindig zu machen, zu entwickeln und auf den Markt zu bringen, ist eine der Spezialitäten von Conceptaplan & Kalkmann Wohnwerte.

+ weiterlesen
- weniger anzeigen

LAGE

Heidelberg-Rohrbach – der Wandel verbindet Historie mit der Zukunft. Bis zum Jahr 1927 war Rohrbach ein eigenständiger Ort, wurde dann eingemeindet und zählt heute zu den Heidelberger Stadtteilen, die sich äußerst dynamisch und heterogen entwickelt haben. Alt-Rohrbach – als Dorf 766 erstmals urkundlich erwähnt – ist besonders beliebt für seine Lage zwischen Weinbergen, Feldern und Wald und hat bis heute seinen überwiegend dörflichen und gleichzeitig von Villen geprägten Charakter behalten. Westlich der Römerstraße als Haupt-Verkehrsachse wird der Stadtteil geprägt von jüngeren Reihen- und Mehrfamilienhäusern.

Ein bedeutsamer Teil davon wurde mit dem Quartier am Turm und dem Eichendorff-Forum in hoher Qualität in direkter Umgebung zum TRIO 8° in den vergangenen fünfzehn Jahren errichtet. Im Zusammenspiel mit dem fließenden Übergang zu der unmittelbar nördlich anschließenden Südstadt profitiert unser Standort von der dortigen Entwicklung, die sich auf die ehemals von den US-Streitkräften militärisch genutzten Flächen Mark Twain Village und Campbell Barracks konzentriert.

Im Mark-Twain-Village und auf dem Gelände der
ehemaligen Campbell-Barracks sollen, neben neuem Raum für Wohnen und Gewerbe sowie einem besonders großzügigen Angebot an Kultur und Grünflächen  weitere Einrichtungen entstehen, wie zum Beispiel: Kreativwirtschaftszentrum für junge Unternehmer, Nahversorgungszentrum mit Supermarkt, Apotheke, Bäckerei, Café und Restaurant.

Der auf den ehemaligen US-Flächen gelegene „Andere Park“ mit seinem Paradeplatz als Herzstück der neuen Südstadt wird auch für die Bewohner des TRIO 8° eine Freizeitoase mit altem Baumbestand, geschichtlichen Elementen aus der US-Zeit und Begegnungsstätte für Wissensaustausch bieten. Dieser belebte neue Bereich in der Stadt wird von kulturellen Einrichtungen in und am Park bis in den Abend hinein „bespielt“.

+ weiterlesen
- weniger anzeigen

Projektillustrationen

Projekt

Auf einem rund 4.200 m² großen Eckgrundstück in der Felix-Wankel-/Franz-Kruckenberg-Straße im Stadtteil Rohrbach entsteht, direkt nördlich anschließend an das vielbeachtete Quartier am Turm, das TRIO 8°. Die städtebauliche und architektonische Gestaltung des TRIO 8° beruht auf dem Entwurf der Heidelberger Architekten ap88. Leitmotiv und Stolz der Architekten ist ein außergewöhnlich gestaltetes Gebäudeensemble. 

Drei freistehende Baukörper verfügen über jeweils vier Geschosse plus Penthouse-Etagen mit begrünten Flachdächern, eingebettet in klar strukturierten Gärten und Freiräumen. Einzigartig sind dabei die drei sich asymmetrisch nach Süden öffnenden Fassaden. Diese Geometrie findet sich auch im Inneren der Gebäude wieder, nachdem man durch den großzügigen Eingangsbereich in das weitläufige Treppenhaus mit dem freistehenden Aufzug gelangt. Gläserne Dachkuppeln lassen Tageslicht in das große Treppenauge fallen, was dem Betrachter ein außergewöhnliches Raumgefühl vermittelt.

...

Die Planung sieht 53 Wohneinheiten in zwei Mehrfamilienhäusern und ein Bürogebäude vor. Der abwechslungsreiche Wohnungsmix erreicht vom 2-Zimmer-Apartment über 3- bis 5-Zimmer-Wohnungen bis hin zu imposanten Penthäusern alle gefragten Größen.

Die drei Gebäude sind durch eine gemeinsame, eingeschossige Tiefgarage verbunden. Circa 92 PKW-Stellplätze und die wohnungseigenen Abstellräume sind im Untergeschoss, bequem mit dem Aufzug zu erreichen. Für Fahrräder sind Plätze in der Tiefgarage und auf den Freiflächen vorgesehen.

Einigen Erdgeschosswohnungen werden Terrassen und Gartenanteile als Sondernutzungsrechte zugeschrieben, deren Lagen und Größen in den Verkaufsplänen und den der Teilungserklärung beigefügten Teilungsplänen definiert sind.

Hinweis: Zum Zeitpunkt der Drucklegung gab es bezüglich der Nutzung noch Gespräche mit der Stadt, wonach das ursprünglich für Bürozwecke geplante Gebäude ggf. ebenfalls einer Wohnnutzung zugeführt werden soll. Dies vorausgesetzt, würde das westlich gelegene (Büro-) Gebäude dem benachbarten Haus 2 entsprechen und über circa 20 weitere Wohneinheiten verfügen. Für die Genehmigung einer entsprechenden Nutzungsänderung kann der Verkäufer allerdings nicht einstehen.

+ weiterlesen
- weniger anzeigen

Innenillustrationen

AUSSTATTUNG

Neben einer gehobenen Ausstattung unter anderem mit Parkett- bzw. Fliesenböden, Fußbodenheizung und elektrisch betriebenen Jalousien, wird in allen Wohnungen zudem unser „Markenzeichen“ zu erkennen sein: hohe Decken mit Raumhöhen von bis zu circa 2,65 Metern in den Regelgeschossen und 2,80 Meter in den Penthaus-Etagen.

Durch die offene Ausrichtung der drei Baukörper nach Süden vervollständigen helle Räume ebenso wie großzügige Terrassen, Loggien und Dachterrassen den hohen Anspruch, den wir diesem Bauvorhaben beimessen. Fließende Übergänge zwischen den Bereichen Kochen, Essen, Wohnen und Freisitzen schaffen dabei moderne Großzügigkeit.

Je nach Wohnungsgröße werden ein oder zwei Bäder eingebaut. Die 5-Zimmer-Wohnungen und die 4-Zimmer-Penthäuser verfügen darüber hinaus über ein separates Gäste-WC. In allen Bädern sind Handtuchwärmer vorgesehen. Bei den Sanitärgegenständen kommen Produktlinien der Markenfabrikate DURAVIT und LAUFEN zur Ausführung.

Badewannen aus Sanitäracryl oder Stahl sowie überwiegend bodengleiche Duschen mit integriertem Bodenablauf und Armaturen von HANSGROHE entsprechen dem gehobenen Standard und bieten zeitgenössischen Wohnkomfort. Für einen sicheren Auftritt in den Nassbereichen sorgen Feinsteinzeug-Fliesen auf den Böden. Die harmonische Gestaltung macht aus dem Badezimmer ein privates Spa.

+ weiterlesen
- weniger anzeigen

Umwelt

Wohnen, Einkaufen, Einrichtungen des kulturellen und öffentlichen Lebens, Haltepunkte des öffentlichen Personennahverkehrs – diese unmittelbaren Nachbarschaften und das besonders bei den Heidelbergern beliebte Fahrrad machen ein Kraftfahrzeug im TRIO 8° oft überflüssig. Schon allein diese Vorzüge dienen dem Schutz der Umwelt.

Aber auch die Gebäude selbst tragen ihren Anteil zum schonenden Umgang mit unseren Ressourcen und einer Reduzierung des CO² Ausstoßes bei. Die Wärmeversorgung erfolgt durch den Anschluss an das Fernwärmenetz der Stadtwerke Heidelberg.

Das ist geruchlos, spart Raum und Investitions- bzw. Wartungsarbeiten. Darüber hinaus ist die Fernwärme der Stadtwerke Heidelberg energetisch nachhaltig und basiert auf einem großen Anteil an regenerativen Energien, was sich in dem niedrigen Primärenergiefaktor widerspiegelt.

Im Ergebnis wird das TRIO 8° bezogen auf die Energieeinsparverordnung (EnEV2014) den Primärenergiebedarf des Referenzgebäudes um circa 25 Prozent unterschreiten und damit das ab 2016 geltende, erhöhte Anforderungsniveau erfüllen. Erreicht wird diese hohe Energieeffizienz durch eine rundum sehr gut wärmegedämmte Außenhülle und den Einsatz effizienter Gebäudetechnik.

+ weiterlesen
- weniger anzeigen

Auf einen Blick

  • 2- bis 5-Zimmer-Wohnungen
  • hohe und lichtdurchflutete Räume
  • großzügige Freisitze
  • angelegte Gärten und Freianlagen
  • hochwertige Ausstattung
  • Massivholz-Parkett- bzw. Fliesenböden
  • Fußbodenheizung
  • Sanitärausstattung namhafter Hersteller
  • 3-fach verglaste Fenster
  • elektrisch betriebene Jalousien
  • Videosprechanlage
  • Tiefgarage und Aufzug

Sonstiges

Haftungsausschluss: Die Angaben dienen der allgemeinen Information und sind unverbindlich. Die dargestellten Aussen- und Inneninnenillustrationen sind illustrierte, grafische Gestaltungsvorschläge. Die bildlichen Darstellungen enthalten ausschließlich Nutzungs- und Gestaltungsbeispiele und geben nicht den endgültigen Ausbauzustand wieder, der hier von abweichen kann.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Kontaktieren Sie uns, gerne sind wir für Sie da!

Ramona Witt
Telefon +49 6221/65008-24
ramona.witt@kalkmann-wohnwerte.de

Anfrage zu diesem Projekt

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Gerne beraten wir Sie zu diesem Bauvorhaben. Nehmen Sie doch Kontakt zu uns auf und vereinbaren einen Termin. Wir freuen uns auf Sie!

Icon phone Icon email